Elvis ***VERMITTELT***

Ich hab' mich super in meinem neuen Zuhause eingelebt und ich fühl' mich (auch als Terrier) "pudelwohl". Herrchen und Frauchen sind ja auch ganz vernarrt in mich :-)

Ich bin ständig überall dabei und liebe es, auf unser Zuhause und den Garten aufzupassen. Wie ihr auf den Fotos seht, habe ich ja auch noch meinen Fulltimejob nachts zusammen mit Herrchen als Diensthund. Und der Job macht mir ja mal richtig Spaß, weil für mich als "Kontrollfreak" gibt es nachts auf Streife natürlich besonders viel zu kontrollieren! Diese Aufgabe fordert mich und ich arbeite deshalb freudig mit und kann es immer kaum erwarten bis es auf Arbeit geht. Herrchen ist auch voll des Lobes weil ich meinen Job ja so prima mit ihm mache!

Morgen hab' ich frei und Herrchen hat einen Wellnesstag nur für mich geplant. Wir wollen das neu eröffnete Hundehallenbad in Ochsenfurt testen: https://www.facebook.com/Hundeschwimmbad

Ich bin mal gespannt, ob ich die Hundedamen als Bademeister überzeugen kann :-)

 

Die Pfote zum Gruß

Elvis

 

 

Snowball ***VERMITTELT***

Snowball  hat sich mittlerweile in seinem neuen Zuhause gut eingelebt und redet gerne mit uns. Snowball ist sehr verschmust und liebt es mit Frauchen am Sofa zu chillen.

Noch einmal Snowball

 

 

 

Lena ***VERMITTELT***

 Lena hat ihr neues Zuhause in Solingen gefunden.

Frauchen und Hund Lena haben sich auf Anhieb verstanden, wie kann es denn auch anders sein, denn beide tragen den Namen Lena! Sie ist super gut in der Familie angekommen und ist der Schatz der Familie.

Lena und Lena

 

 

 

Kaninchen Lilo ***VERMITTELT***

Kaninchen Lilo hat sich super eingelebt und nimmt am liebsten der Katze ihren Platz weg.

 

 

 

Safira ***VERMITTELT***

Safira -  vom Kettenhund zu einem tollen Familienhund

Saphira... 2009 vermittelt als Welpe und bei einer Kontrolle im Jahr 2015 fanden wir einen Kettenhund vor, den wir sofort wieder zu uns holten. Saphira ist trotz schlechter Haltung ein freundlicher Hund geblieben und hat es jetzt verdient, ein neues Leben in einer tollen Familie zu beginnen.

 

Ich möchte Ihnen nur kurz berichten, wie es Safira zwischenzeitlich ergangen ist.

Momentan schläft das Mädel und brummt hin und wieder wohlig vor sich hin. Seit Anfang Mai ist sie ja nun bei mir. Jeder von uns beiden hat eine gewisse Zeit gebraucht, sich an den anderen zu gewöhnen, aber nun kommen wir gut miteinander zurecht. Vor 2 Wochen waren wir ein paar Tage im Allgäu wandern. Das ging besser als erwartet. Auto fahren ist kein Problem, auch einsteigen in die Bergbahn nicht und eine Kammwanderung erst recht nicht. Safira hat Wasser für sich entdeckt. Erst nur stehendes, aber dann auch Gaudi im Gebirgsbach gehabt. Ich hänge Ihnen ein paar Fotos an.

Sie läuft jetzt auch ohne Leine. Rennt und tobt, wühlt nach Mäusen, fängt Insekten, jagt umeinander vorn weg und wartet dann auf mich – die Palette ist wesentlich breiter geworden. Seitdem ist sie wesentlich ausgeglichener und weniger launisch.

Meinen Nachbarn, einen älteren Herrn liebt sie seit Beginn heiß und innig. So wird er immer stürmisch und ausführlich und lautstark begrüßt ......

Sie sehen, uns geht es wirklich gut.

Hund und Frauchen geht es gut

 

 

 

Schlafmütze ***VERMITTELT***

Hallo ans Tierheim-Team,

ich bin' s Euer "Schlafmütze". Wie Ihr auf den Fotos seht, nutze ich natürlich die Gelegenheit, um an tolles Futter zu kommen. Meine Familie  hat extra für mich das Goldhamster-Menü (und für meine kleinen Verwandten das  Zwerghamster "Campbell-Menü") vom Futterparadies bestellt. Musste ich gleich testen und finde es echt lecker!

Ganz liebe Grüße von meinen Körnergebern, den Gebhardts

 

 

 

 

Casimir - früher Castor ***VERMITTELT***

 Casimir geht es gut. Er ist inzwischen auch recht anständig und folgsam, aber nach wie vor ein echter Wirbelwind! Er durfte schon viel Neues kennen lernen und ist immer neugierig, Auch Pollux (seinen Bruder) haben wir schon einmal in seinem neuen Zuhause besucht.

Es ist alles super und wir freuen uns ihn bei uns zu haben.

 

Vielleicht lief da eine Maus?

 

 

 

 

Minnie ***VERMITTELT***

Minnie, eine etwas ältere Katzendame, hat sich gut in ihrem Zuhause eingelebt. Die drei Hunde, bei denen sie lebt,  sind für sie kein Problem mehr. Sie liebt es, wenn sie draußen sein und ihre Umgebung erkunden kann.

Im Tierheim war es nicht so interessant.

 

 

 

Nelly - früher Beauty ***VERMITTELT***

Nelly hat ein tolles Zuhause und sie fühlt sich sichtlich wohl. Die kleine Lady geht in die Hundeschule und hat schon einiges gelernt. Sie ist der Star der Familie und alle lieben sie.

Nelly ist müde vom Gassigehen.

 

 

 

Aimée ***VERMITTELT***

 

 

Aimée

Wer erinnert sich noch an unsere Aimée, das gute alte Mädchen mit dem traurigen Blick? Viele Jahre verbrachte sie bei uns im Tierheim, galt als problematisch, und wir hatten schon fast die Hoffnung aufgegeben, sie noch in gute Hände vermitteln zu können. Dann geschah das „Wunder“: Zwei Brüder holten sie zu sich ins Haus, und Aimée war im Siebten Hundehimmel angekommen. Damit war die Geschichte aber noch nicht zu Ende. Lesen Sie den Bericht von Frau Dr. Beate Buer-Weber (Auszug):

Kürzlich waren wir mit unseren Hunden (beide aus dem Tierheim) in U. spazieren. Bei der Gelegenheit wollten wir wieder einmal nach Aimée sehen. Das Haus fanden wir schnell wieder, aber auf dem Hoftor stand ein anderer Name und es deutete auch nichts auf einen Hund hin. Während wir auf der Straße standen und überlegten, schaute plötzlich ein schwarzweißer Hundekopf über den Gartenzaun eines Hauses gegenüber: Aimée wie sie leibt und lebt! Um die Augen herum ein wenig grau geworden, aber ansonsten topfit. Als wir sie bei ihrem Namen riefen, kam auch gleich ihr Frauchen dazu und erzählte uns, was zwischenzeitlich passiert war. Das frühere Herrchen war gestorben. Das Haus wurde verkauft und Aimée wurde heimatlos. Und jetzt kam für sie das ganz große Glück: Die Nachbarin, die Aimée zeitweilig schon betreut und ins Herz geschlossen hatte, nahm sie zu sich. Damit hatte Aimée das große Los gezogen. Jeden Tag machen die beiden lange Spaziergänge. Aimée hat im Garten einen Platz zum Sonnen, einen Schattenplatz und einen überdachten Platz mit einer dicken Plüschdecke, wenn es regnet. Fürs leibliche Wohl ist natürlich auch bestens gesorgt.

Aimée ist ein ganz liebes, altes Mädchen, das keinerlei Probleme macht. Timpetu und sie haben sich sehr über das Wiedersehen gefreut. Durch eine Lücke im Zaun haben sie sich ausgiebig beschnüffelt, der kleine Robinson hat eifrig mitgeschnüffelt, obwohl er nach nur vier Wochen im Tierheim eigentlich kein richtiger Altgedienter ist.

Wir wünschen unserer Aimée noch viele glückliche Jahre in ihrem neuen – und nun hoffentlich auch letzten – Zuhause und bedanken uns bei Frau Dr. Buer-Weber für die anrührende Nachricht.

(Fotos: Beate Buer-Weber)

 

 

 

Seiten